Tutima

Bereits in den frühen Uhrmacherbetrieben in Glashütte, Sachsen, erhielten Spitzenqualitäten die Signatur „Tutima", die abgeleitet vom lateinischen "tutus" für "sicher, geschützt" stand.

Entsprungen aus der 1926 gegründeten Urofa-Ufag AG in Glashütte, die sich bereits in den 30er und 40er Jahren (z.B durch den Tutima-Fliegerchronograph von 1941) profiliert hatte, entstand in den 60ern unter der Führung von Dieter Delicate die "Tutima Uhrenfabrik GmbH". Heute umfaßt das Unternehmen Tutima eine weltweit operierende Firmengruppe.

Der Kreis zu dem historischen Tutima Fliegerchronographen wurde 1985 mit der mechanischen Military Chronograph 798, einer Neuentwicklung, die seither Standardausrüstung der Bundeswehrpiloten ist, wieder geschlossen. Einige berühmte Klassiker hat Tutima seitdem als authentische Repliken wieder neu aufgelegt. Heute zeugen drei Basis-Linien bei der Tutima-Kollektion vom hohen Anspruch, überlieferte uhrmacherische Werte zu bewahren: Die Military-Linie, die Klassiker-Linie und die neue Linie FX.

Link zur Herstellerseite: www.tutima.net